Waldgeister der Steckeschlääferklamm

Die Waldgeister der Steckeschlääferklamm

Kommentare 0
Allgemein, Bilder

Waldgeister – in Naturreligionen spielen sie eine Rolle, in Mythen und Märchen. An manchen Orten kann man ihnen sogar begegnen. Zum Beispiel im Binger Stadtwald. Dort gibt es die Steckeschlääferklamm. In ihr sind sie „stofflich“ geworden und wer aufmerksam durch diese Klamm wandert, bekommt sie auch zu sehen.

Dieser Artikel ist ihnen gewidmet … den Waldgeistern. Es gibt freundliche aber auch grimmig dreinblickende Gesellen. Mich haben sie in ihren Bann gezogen. Insgesamt soll es 66 Stück davon geben. Allerdings hat die Natur so manchem Baumgeist arg zugesetzt. So sehr, dass einige kaum noch zu erkennen sind.  Ich habe versucht sie ansprechend ins Bild zu setzen. Leider ist es mir bisher noch nicht gelungen sie bei Nebel abzulichten um sie mystischer wirken zu lassen.

Einige Bilder entsprechen deswegen noch nicht so ganz meinen Vorstellungen. Ob ich diese jemals umsetzen kann weiß ich nicht. Aber ich werde es versuchen und hoffentlich irgendwann zu einem Zeitpunkt dort sein können, wenn das Wetter und die Lichtstimmung für mein Vorhaben passender sind.

1971 wurden sie erschaffen, die Waldgeister. Eine Rentnerinitiative schnitzte sie in Baumstämme und Wurzeln. Es begann mit 46 Geistern und im Jahr 2006 wurden weitere 20 Kunstwerke geschaffen.

Ich habe in meinem kleinen Album die Schnitzereien abgelichtet, die gut erhalten sind und für mich am ehesten den Begriff „Waldgeist“ verkörpern. Es ist also bis jetzt nur eine kleine Auswahl und es gibt noch etwas zu tun…

Deine / Ihre Meinung zu...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.